Unterstützung für Familienzentren

Informationen 

Infothek_Web.jpg

 

Covid 19 - Diverse Schutzkonzepte

Familien freuen sich darauf, dass Ihr Familienzentrum wieder geöffnet ist. Diverse Familienzentren und Organisationen haben Schutzkonzepte erarbeitet.

Diverse Schutzkonzepte

Zentrum ELCH für Eltere & Chind Zürich

Zum Schutzkonzept

Familienzentrum Dübendorf, Elterninformationen

Zum Schutzkonzept

Schweizerischer Spielgruppen-LeiterInnen-Verband

Zum Schutzkonzept

Kibesuisse, diverse Merkblätter

Zum Schutzkonzept

Schutzkonzepte

Vorgaben des Bundes

Hauptverantwortlich für die Umsetzung der Schutzkonzepte sind die Betriebe, Einrichtungen, Schulen oder Veranstalter selbst. Weder Bund noch Kantone genehmigen sie. Die Aufsicht über die Umsetzung der Schutzkonzepte sowie sporadische Kontrollen obliegen den Kantonen.

Praxis-Handbuch für Eltern Kind Zentren

Das Eltern Kind Zentrum MaKly, Basel, verfügt über langjährige Erfahrung im Kontakt und der Arbeit mit den Eltern.

Mireille Lingg hat ihre Erfahrungen zusammen mit weiteren Fachpersonen in einem Praxis-Handbuch zusammengefasst.

Das Handbuch kann als PDF über unseren Shop bezogen werden: Praxishandbuch kaufen

Kosten: Fr. 40.-. Der Betrag geht direkt und vollständig an die Herausgeberinnen.

Das Praxis-Handbuch: ein Einblick

Projekte und Beratung

Diverse Netzwerke unterstützen Angebote in der frühen Kindheit:

Bildungslandschaften Schweiz ein Projekt der Jacobs Foundation
Website

Familienfreundliche Gemeinden - eine Unicef Initiative
Website

Netzwerk Gemeinwesenarbeit
Website

Netzwerk lebendige Quartiere

Zur Website

Radix - Gesunde Gemeinden
Website

Schweizerischer Gemeindeverband
Website


Freiwilligenarbeit

Freiwilligenarbeit in Familienzentren

In allen uns bekannten Familienzentren arbeiten Freiwillige mit. Sie übernehmen wichtige Aufgaben im Vorstand, in der Cafeteria, der Kinderbetreuung etc.  Der Einbezug von Freiwilligen unterstützt die Verankerung in der Gemeinde und den Zugang zu unterschiedlichen Zielgruppen.  Je nach privatem und beruflichem Hintergrund der Freiwilligen brauchen sie Begleitung, evtuell Weiterbildung. 

Benevol hat zahlreiche Merkblätter entwickelt.

Zu den Merkblättern

Freiwilligenarbeit / Kleinstpensum / Minijob - ein Vergleich

Unsere Arbeitshilfe zeigt Ihnen die Unterschiede auf und unterstützt Sie in der Kommunikation mit der Trägerschaft oder der Gemeinde.

Zur Arbeitshilfe Minijobs in Familienzentren

Kompetenzen sichtbar machen

Mit dem DOSSIER FREIWILLIG ENAGAGIERT wird das freiwillige und ehrenamtliche Engagement und die dabei eingesetzten Kompetenzen anerkannt und somit sichtbar gemacht. Freiwilligenarbeit ist im Berufsleben eine Referenz von zunehmender Bedeutung.

Zum Dossier

 

 

Freiwiliges Engagement braucht Anerkennung

Freiwillige erhalten höchstens eine Spesenentchädigung. Deshalb ist es wichtig, die Arbeit anderweitig wertzuschätzen.

Benevol Schafhausen hat fast 100 Ideen zusammengetragen.

Zu den Ideen

Nachbarschaftshilfe mit Zeitgutschrift

Das Familienzentrum Uster unterstützt mit KISS ein visionäres Angebot.

Das freiwillige Engagement wird Teil eines «Zeitkontos». Dieses kann bei Bedarf später genutzt werden, wenn man selbst Hilfe benötigt. 

Der Schreibdienst ist ein gut genutztes Beispiel im Rahmen von KISS.

Information zu Kiss

Informationen zum Schreibdienst

Der Schreibdienst wird von Freiwilligen mit verschiedenen Ausbildungen und Erfahrungen betrieben. Angesprochen werden Personen, denen es Schwierigkeiten bereitet, Deutsch zu lesen und zu verstehen, sich schriftlich korrekt auszudrücken und/oder keinen Zugang zu Computern und Internet bzw. Schwierigkeiten im Umgang damit haben. Es handelt sich sowohl um Schweizerinnen und Schweizer als auch Migrantinnen und Migranten. Einzugsgebiet ist der Bezirk Uster. 
Die Dienstleistungen sind kostenlos und stehen allen zur Verfügung. 
Trägerin des Angebots ist das Familienzentrum Uster in Zusammenarbeit mit der Stadt Uster und der Reformierten Kirche. 

 


Austausch unter den Familienzentren

Fragen und Antworten aus der Praxis

"Dürfen die Besucher und Besucherinnen eigene Essenswaren und Getränke ins Familienzentrum mitbringen?"

 

Lesen Sie die Antworten der Facebook-Gruppe Familienzentren und bringen sich ein.

Individuelle Austauschangebote

Besuche und Hospitationen in anderen Familenzentren und der Austausch von Unterlagen sind bereichernd und tragen zur Qualität der Angebote bei.

Anlässlich der Bestandsaufnahme haben zahlreiche Familienzentren Interesse gezeigt an einem solchen Austausch und sind bereit ein Interview zu geben.

Adressen

Austauschtreffen 

Wir wollen auch 2020  regionale Austauschtreffen durchführen und freuen uns, wenn Sie als Gastgeber/in wirken möchten.

Kontaktieren Sie uns

 

Wir informieren Sie per Mail und auf Facebook in der Gruppe für Familienzentren.


Weiterbildungen 

Weiterbildungen für Mitarbeitende

In Familienzentren sind verschiedene Kompetenzen gefragt. Wir weisen hier auf einige Weiterbildungsangebote hin, die folgende Arbeitsfelder berücksichtigen:

  • in der Cafeteria
  • in der Kinderbetreuung
  • in der Administration
  • und anderen mehr.

Bekannt sind uns

  • Weiterbildungen zur Spielgruppenleiterin
    Website
  • Sprachförderungen im Familienzentrum
  • Führungsarbeiten im Familienzentrum; Vereinsführung
    Website

Wir freuen uns, wenn Sie uns auf hilfreiche Weiterbildungsangebote aufmerksam machen.

Kontaktieren Sie uns

Eltern-Kind-Gruppen

Neue Ausbildungen Beginn 2021

Eltern-Kind-Gruppen sind Kernangebote vieler Familienzentren.

Weitere Angebote finden Sie in Vorarlberg.

  • Das Bildungshaus Baschuns in Vorarlberg bietet eine modulare Ausbildung Eltern-Kind-Gruppenleiter*innen an.
  • Ein weiteres Angebot "Ein guter Start ins Leben"-  Achtsamkeit im Leben und der Arbeit mit Säuglingen und Kleinkindern richtet sich an Eltern-Kind-Gruppen-Leiter*innen, Tagesmütter, Spielgruppenleiterinnen, Hebammen und Eltern.

Zu den Informationen 


Finanzierung

Finanzierung von Projekten

Unterstützung durch die Lotteriefonds

Die kantonalen Lotteriefonds unterstützen die Finanzierung zahlreicher gemeinnütziger und wohltätiger Vorhaben.

Angaben finden Sie auf der Website Ihres Kantons.

Service-Clubs unterstützen lokale Aktiviäten

In der Schweiz bekannte und gut etablierte Service-Clubs unterstützen gerne lokale Projekte und Antivitäten:

Rotary, Kiwanis, Lions, Inner Wheel, Zonta oder Soroptimistinnen gibt es sicher auch in Ihrer Gegend.